Hühnchen aus der Dose

Auf der Arbeit, am Wochenende wurde ich gebeten, für die Schicht zu kochen.
Da ich grundsätzlich mir Neues einfallen lasse und vorher nix verrate, konnte ich an meinen Versuchskerlen die Altags und Anbietbarkeit "testen"!
Es waren Kerle, einer schnell wie ein Wiesel, der zweite zäh wie Leder und der dritte... hart wie eine deutsche Eiche ;-)

Ich servierte Ihnen Chinesen Spiesse und Kusskuss(?) Salat. Zum Nachtisch veganen Milchreis!

Während ich noch am brutzeln war, hörte ich vom Tisch nur gefrässige Stille!
Ich drehte mich um und fragte so in die Runde, ob Sie denn wüssten, was Sie Essen?!

FRAGENDE GESICHTER in die ich blickte!
"Nöhöö , aber sauuuu lecker dein Tofu!"

Tofu??? Egal, es schmeckte allen und keiner hat´s als "Chinese aus der Dose" erkannt.
Als "fleischiges", wurde es erkannt und meine "Kochkünste" wurden hoch gelobt!
"Ich wuste nicht, das (Teilzeit-) Veganer) so lecker kochen können und Euer Essen sooo lecker ist!"
waren die letzten Worte meines Kollegen, bevor der Teller blitzblank war!
Alltagstest bestanden!

Bei Amazon
das Kilo für 6.- Euro (insgesammt 4 Dosen) -Kaufst DU -->

Rezept folgt bald hier -->



"Hühnchen"

-

Remulade vegan, in max 5 Minuten

Ich liebe zu Ofenkartoffeln gerne Remulade, frisch zubereitet!
Dazu benötigt man jedoch eine Küchenhilfe, lediglich einen Pürierstab.
Es gibt Menschen, die nennen den "Zauberstab"???
Die Zauberstäbe, die ich so kenne, kauft man bei Beate Uhse ;-)
Den Pürierstab gibt´s manchmal im Discounter für ein Zehner! So für mal eben ist der OK.
Achte besser darauf, das der Messerteil aus Metall ist und das Gerät massig POWER hat!

So, nun zum Rezept:

50 ml SOJA (Milch)Drink - KEIN REIS oder REIS/Soja Drink
150 ml Sonnenblumenöl (ich benutze Dieses hier in BIO und KALT gepresst)
1/2 Zitrone
1/2 Teelöffel Senf
Salz & Pfeffer,Paprikagewürz
evtl. eine kleine Gewürzgurke, 1/2 kleine Zwiebel

NICHT ZWINGEND: eine kleine gekochte Kartoffel, oder etwas Johannisbrotkernmehl

Die Zubereitung ist sooo easy...

Das Öl und die SOJA (Milch) Drink und maximal den Saft einer halben Zitrone in ein
hohes Rührgefäß geben und kurz durch "pürieren".
Jetzt den Senf, Salz, Pfeffer,Paprikapulver hinzu. Wer es mag eine kleine geschnittene Zwiebel, sowie eine klein geschnittene Gewürzgurke/Cornichons, mit durch "pürieren".

Um das ganze etwas fester zu bekommen, eine kleine gekochte Kartoffel (OHNE SCHALE), oder einen halben Teelöffel Johannisbrotkernmehl am Ende "pürieren".

Fertig.

Kostenpunkt ca 30 Cent max.